Digitalisierung im Mittelstand

Das Thema Digitalisierung beschäftigt noch immer viele Unternehmen. So auch den deutschen Mittelstand. Die Pandemie hat der deutschen Wirtschaft einen deutlichen Schub in Richtung Digitalisierung gegeben, jedoch hinkt der Mittelstand noch immer hinterher.


Eine Studie des Bitkom hat ergeben, dass bei über 40 % der Unternehmen die Geschäftsprozesse noch papierbasiert sind. Das Thema Digitalisierung von Geschäfts- und Verwaltungsprozessen hat zwar bei 95 % der Befragten an Bedeutung gewonnen, jedoch haben mehr als 44 % nicht die erforderlichen Ressourcen bzw. Mitarbeiter dafür.


Unterscheidet man hier zwischen den Unternehmensgrößenklassen, hat das BMWK herausgefunden, dass 43 % der großen Unternehmen im Mittelstand stark digitalisierte Prozesse haben. Bei den mittleren Unternehmen sind es knapp 34 % und bei den kleinen nur rund 25 %. Man sieht also deutlich, dass hier noch enormer Nachholbedarf besteht.


Auch wenn ein Großteil der Unternehmen den digitalen Wandel befürwortet, beeinträchtigen verschiedene Faktoren die Umsetzung.


Die Besonderheit des deutschen Mittelstandes liegt in seiner Vielfalt und Spezialisierung. Doch das hemmt die Unternehmen dann auch wieder, wenn es um das Thema Digitalisierung geht. Viele schätzen den finanziellen Aufwand sehr hoch ein und agieren doch eher schwerfällig, wenn es um das Thema Veränderung geht. Sie blicken gerne auf langjährige Erfolge zurück und verlieren dabei den Wettbewerb, der sich teilweise in neuen, digitalen Geschäftsmodelle wiederfindet, aus den Augen.


Neben den oben genannten Faktoren gibt es noch weitere Herausforderungen bei der Digitalisierung:

  • Fehlende zeitliche Ressource

  • Mangel an Fachkräften

  • Sicherheitsrisiken

  • Unsicherheiten bezüglich regulatorischer Anforderungen und Datenschutz

  • Abhängigkeit von einzelnen externen Lösungen

  • Akzeptanz bei Mitarbeitern und Kunden

  • Konkurrenz durch neue Geschäftsmodelle

  • Komplexität bei der Umstellung vorhandener Systeme

  • Fehlende einheitliche technische Standards

  • Unzureichender Breitbandanschluss


Doch wie gelingt es jetzt einem mittelständischen Unternehmen die Digitalisierung voranzutreiben?


Ausschlaggebend ist eine offene Unternehmenskultur, denn sowohl Führungskräfte als auch Mitarbeiter müssen bereit für einen digitalen Umbruch sein. Dazu braucht das Unternehmen einen ganzheitlichen Ansatz für die Digitalisierung und setzt bestenfalls eine Strategie dafür auf, die alle Unternehmensbereiche berücksichtigt. Nicht zum Erfolg führen einzelne Digitalprojekte innerhalb einer Abteilung. Ein Unternehmen besteht nicht aus einzelnen Silolandschaften, sondern aus Menschen, Ideen und Maßnahmen, die vernetzt werden müssen. Nur wenn sowohl Akzeptanz als auch digitale Kompetenz im Unternehmen vorhanden sind, kann der digitale Wandel zu einer nachhaltigen Zukunft führen. Um das Thema Mangel an Fachpersonal zu umgehen, ist es ratsam sich einen externen Partner an die Seite zu holen. Sie besitzen das notwendige Know-How und können die digitalen Prozesse des Unternehmens individuell auf einer Digitalisierungsplattform abbilden.



„Digitalisierung ist kein Problem, das es zu lösen gilt. Digitalisierung ist ein dauerhafter Prozess und vor allem ist sie der Schlüssel, um die großen Herausforderungen unserer Zeit zu meistern – vom Klimaschutz bis zur Sicherung wettbewerbsfähiger Arbeitsplätze und unseres Wohlstands.“

Achim Berg, Bitkom-Präsident



Vorteile digitaler Geschäftsprozesse für Unternehmen

  • Durch effizientere Prozesse erreicht man eine Produktivitätssteigerung und vermeidet Fehler, das führt am Ende zu einer Kostenreduktion

  • Qualitätssteigerung entlang der Wertschöpfungskette

  • Steigerung der Motivation und der Produktivität der Mitarbeiter:innen

  • Prozesse laufen stets in gleicher Qualität ab → zufriedenere Kunden

  • Durch Transparenz und Messbarkeit können fundierte Unternehmensentscheidungen getroffen werden


Durch den Einsatz von sinnvollen Innovationen bleiben mittelständische Unternehmen wettbewerbsfähig und können durch agile und moderne Arbeitsweisen den Fokus auf die Kunden legen. Es werden neue Geschäftsmodelle geschaffen und somit können Stammkunden gehalten und Neukunden gewonnen werden.


Gehen Sie es jetzt an und starten Sie mit der Digitalisierung Ihrer Geschäftsprozesse. up4digital unterstützt Sie gerne dabei. Vereinbaren Sie doch einfach unverbindlich einen Termin für ein kostenloses Beratungsgespräch.